Emily

Viele Dinge, überquerte Emily’s Meinung dazu ausführen. Den glühend heißen ball der fusion, die kaskadiert Wärme nach unten auf Ihre weiß glänzende Haut, das Pflaster, die gekocht, die Wärme zurück und drohte, Sie zu versengen Ihre Füße jeden Schritt, sparen Sie für Ihre Laufschuhe – die Liste ließe sich beliebig in die Länge ziehen, aber Emily war am meisten damit beschäftigt, auf das, was passiert ist vor einer Woche – der Tag der Mutter hatte Sie zwei Schwestern und floh aus dem Haus – der Tag hatte Sie geschlafen mit Ryan, Ihrem Vater. Es gehörte zu den angenehmsten Momenten Ihres Lebens – die meisten lösen und erfüllen, was Sie je getan hatte und doch Sie zweifelte an sich selbst. Sie zweifelte an Ihrer Aktion.

Es wasn’t so viel Mutter, die besorgt Ihr, es war Ihr Schwestern, Grace, und Marisol, dass die betroffenen Ihr. Was würden Sie erzählte Emily und Ryan – würde die Mutter versuchen und verdrängen Vater für Ihre Gewerkschaft? Würde Sie leiden, keine Konsequenzen? Hat es eine Rolle? Als Sie ging um die Ecke, Sie beschloss, Sie hat’t wollen zu kümmern. Sie haben – aber schob das ungute Gefühl, auf der Rückseite Ihres Geistes.

Ihr Sport-BH war ein Stil Wahl, Ihre Brüste waren nicht groß genug, um Unterstützung benötigen, einen normalen BH hätte auch alles geklappt. Nach 19 Jahren auf dem Planeten ein asset von Ihrem Körper, Sie war begeistert, zu sehen, zu entwickeln, hat’t tun viel. Ein Punkt der frustration für Sie. Sie joggte nach unten der Asphalt, Schweiß Perlen auf der Stirn in die Feuchte Wärme des Pazifischen Nordwestens. Ihre Brust schimmerte – und Ihr ausgesetzt Zwerchfell sported Streifen von Ihrem Körper Kühlung Mechanismus. Die Luft stürzte an Ihr vorbei, ziehen Sie Weg, die Wärme.

Ihr Vater hatte bewundert Ihre Titten, auch gestillt, wenn Sie engagiert hatte, er hatte behauptet, Sie zu lieben, aber Sie war eingeschüchtert durch die üppigen Frauen, die Sie sah, flaunting Ihre Vermögenswerte, um Ihr jeden Tag – und Sie wusste, dass das college war nur gehen, um das noch schlimmer. Es war ein anderer Gedanke, den Sie zur Seite geschoben, als Sie gerundete, aber eine andere Ecke. Die Letzte Ecke.

Vor Ihr standen die meisten gewöhnlichen Haus, mit einem weißen Garagentor, und eine Blaue Tür, hielt eine freundliche zweite Geschichte. Es war ein Haus wie jedes andere. Sie hielt inne und nahm ein paar Tiefe Atemzüge, als Sie joggte in Platz, lassen Sie Ihren Körper abkühlen – die track-team hatte Ihr beigebracht, gut. Schweiß rann zwischen Ihren Brüsten, als Sie Ihren Weg gemacht, um die vordere Tür und schob ihn zu öffnen. Der Duft von oregano und Petersilie Wabern aus der dampfenden Küche gerollt in Ihren Nasenlöchern. Emily lächelte – Sie liebte es, wenn Ihr Vater pasta gekocht, er Tat immer so gut. Sie Schloss die Tür hinter Ihr und rieb sich einen arm über Ihre Stirn Klingeln den Schweiß von Ihrem arm wit ha paar shakes.

„Papa, ich’m home!“ Sie keuchte.

„Wie war der Lauf, mein Schatz?“ Das Wort machte Ihr lächeln. „Schatz“, meinte, etwas so anders, und so warm.

„Heiß“, antwortete Emily, „Heiß und feucht.“

„Tis der Saison,“ Vater antwortete.

Emily ging in die Küche, Ihr Körper, noch die glitzernden, mit dem Schwitzen hatte Sie getreten, auf Ihr zu laufen. Ryan lächelte Sie an, als Sie näherte sich – seine blauen Augen waren piercing – Sie waren immer. Ihr Gesicht strahlte in der Antwort, die Ihr Gesicht wachsenden roten, oder war das Ihr ausführen. Sie konnte es spüren flush unter seinem Blick. Es war so hungrig, jetzt, – die Art, wie seine Augen wanderten über Ihren Körper und ließ sich auf Ihre Hüften. Sie lehnte sich zur Seite treten, die Ihre Taille heraus so verführerisch wie Sie nur konnte – ach, es muss so Aussehen, so kitschig.

„ich sollte Duschen“, Emily sagte, „I’ve nur ausgeübt, ich rieche schrecklich.“

Ryan schüttelte den Kopf, „Sie riechen wunderbar.“

„Nein Papa, dass’s Kochen Sie’re zu riechen.“

„Nein, es isn’t, kleiner – erste let’s füttern Sie.“

Er zog die Schalen aus dem Regal und schöpfte die spaghetti hinein, als Emily nahm Platz am Tisch. Schweiß tropfte aus Ihrer Nase, Sie wischte er sich mit der hand – ach, Sie fühlten sich so schmutzig und klebrig. Ihre Haut hatte begonnen, sich abkühlen, wodurch es klebrig und unangenehm. Ryan brachte das Essen zum Tisch, setzt er zuerst hinunter und überqueren den Tisch zu legen Sie Sie nach unten. Sein Blick fiel auf Ihr ausgesetzt Zwerchfell. Emily lehnte sich leicht zurück, um sicherzustellen, dass Ihr Vater hatte eine gute Sicht.

„Wir haben’t alles getan, seit der ersten Nacht,“ Emily verkrampfte sich mit der Frage, „Sie don’t bereuen nichts, tun Sie?“

Ryan schüttelte den Kopf, „ich will nur was das beste für Sie – und ich habe so lange wollen Sie, wenn Sie gab dich mir, nahm ich es mit.“

„So, du fühlst dich schuldig,“ Emily seufzte, er natürlich würde. Wer wouldn’t sein?

„Ein wenig –, aber es machte mich so glücklich.“ Ryan’s Augen richteten sich wieder auf Emily’s ausgesetzt Magen.

„Will, es zu berühren?“

„Touch, was?“

„Alles, was Sie wollen“, Emily dachte, es war Zeit, die Sie angezettelt etwas – und Ihre Schamlippen kribbelten, als hätte jemand hakte sich ein Auto Batterie zu Ihnen.

Ryan streckte eine hand aus und zögerte. Emily legte Ihre Finger durch die seinen und zog ihn näher. Die Schüssel clinked, wie er es nach unten, und Emily zog ihn in. Ihre Blicke trafen sich. Emily’s Herz schlug in Ihrer Brust, als Sie sah ihn an – Ihr Körper erzitterte leicht, als ob ein kalter Schauer hatte sich in Ihre Knochen, und noch eine, wie Wärme wurde das Gebäude in Ihrem Körper. Eine Hitze, dachte Sie setzen würde, dass lodernden Feuerball in den Himmel zu schade.

„Emily“, flüsterte Ryan, „Sie sind das beste, was mir je passiert ist.“

Ihr Herz übersprungen einen beat, „Du meinst, dass?“

„Mit meinem ganzen Herzen. Ich Liebe Sie über die Maßen und so falsch wie es klingt, ich Wünsche, Sie in gleiche Teile.“

Emily zog Ryan’s hand auf Ihrem Bauch; Sie waren nur Zentimeter von einander, als Ihre kalte Feuchte Haut traf seine warme, raue hand – die Hände der Arbeiter. Sie ließ sich die geringste gust of vocal Zustimmung und biß sich auf die Lippe. Ryan beugte sich vor und Ihre Lippen berührten. Ryan wickelte eine freie hand, um Emily und zog Sie in den Kuss. Sein Griff war fest. Er haderte frei von Emily’s Finger und legte seine ganze Handfläche über Ihr ausgesetzt Zwerchfell. Er streichelte es, umkreiste Ihren Bauchnabel.

Seine Finger sanken tiefer, kreiste tiefer, bis Sie berührt die Spitze Ihrer shorts. Ihr Kuss hatte’t gestoppt – Ryan’s Zunge in Ihr Mund, schob sich neben Ihren eigenen. Die nasse Intimität der Handlung war die lebendigen, und Ihre Liebe zu ihm wuchs und entwickelte sich wie der Himmel auf den vierten Juli. Ihre Hände Lagen auf seinen Schultern, zog ihn nach unten für die kiss – Sie wollte ihn zu halten, es in diesem moment, um eine perfekte premium-seines Körpers, den Sie erreichen, mit ihm in Verbindung bleiben. Sein Finger spielte mit dem string, hielt Ihre Hose über Ihre Hüften, rutschen über Sie. Sie brach den Kuss zu atmen, als seine Finger tanzten über der Oberseite von Ihrem Nektar.

Sie spreizte Ihre Beine so dass Ihr Vater Zugang zu Ihr. Er schob seine hand über Ihre shorts, und zwischen Ihren Schenkeln – dann Druck. Ihr Körper gewölbt, das Leben mit dem touch. Ihre Muschi brannte schmerzhaft Vorfreude, als rieb er wieder, zog Sie wieder in einen Kuss. Er begann zu reiben Ihr, Folter Ihren Körper, wie er genährt auf Ihre Lippen – ziehen aus Ihrer Kehle sanft wimmert der Verzweiflung. Emily fühlte, wie Ihre weichen Lippen schwellen – Ihr channel Weinen innerhalb.

„Oh Gott“, die Worte kamen von Göttlichkeit, aber Sie hatte nichts zu tun mit dem göttlichen.

Dann, wie der Teufel war er, Ryan schob seine Finger nach unten Ihre Hose, ziehen Ihrer Unterwäsche beiseite. Sie verbreiten breiter ihm – wollte Sie diese. Immer wollte Sie ihn. Seine Finger berührten Ihre geschwollene Samen. Ein Wimmern entkam Ihren Lippen entlang mit einem Hauch von Verzweiflung. Seine rauen Hände glitt zwischen Ihre Lippen, während er mit dem Daumen spielte mit Ihrem center, foltern Lust von Ihrem Körper. Ihre Zustimmung glitt von Ihren Lippen, ohne Ihren Befehl.

Dann seine finger versanken in Ihr, gleiten in Ihre öffnung. Ihre Jugendliche Säfte Flossen über Ihre Väter“, Hände, Lack seine finger, als er streichelte Sie, suchen, Sondieren, den geheiligten Boden, die ziehen würde aus einem Höhepunkt. Seine Berührung belebt Sie, und aus der Tiefe Ihres Körpers, rutschte es Ihr Wunsch, Ihre Liebe. Jeder Strich gebaut, etwas in Ihr, aber Sie kämpfte es – release war sehr schön, aber beängstigend. Zu verlieren alle Kontrolle in den Händen eines anderen war Intimität an seiner tiefsten Stelle.

„ich kann’t finden Ihren Platz“, flüsterte Er rutschte in einen zweiten finger.

„Es’s fine“, Emily Sprach im Flüsterton, als Sie kämpfte, um aufrechtzuerhalten, Komponist, „Es fühlt sich immer noch –„

Seine Finger schlossen Ihre Pilgerreise, die berühren, die rauen Flecken auf Ihren Körper. Er drückte und Ihr Mund Stand offen, und Ihr Körper machte einen Satz. Er Muskeln in wilden Zuckungen, als er begann seine kora um Ihren Garten. Sie ergriff seine Schultern, beugte sich vor, als seine hand fiel auf Ihren Rücken, streichelte Ihren Rücken, während er fingerte Ihre Fotze. Es war so eng; paradise hatte es eilig für Sie – wie ein Löwe, er stürzte sich und überholte Sie. Sie schrie und Wand sich in den Stuhl, greifen Ihr Vater’s Schultern für die Unterstützung als Ihre pussy geballt Ihre Väter“ die Finger. Ihr Orgasmus um Ihren Körper gewickelt, warf Muskeln außerhalb Ihrer Kontrolle, als Sie zuckend in Ryan’s Armen.

„Oh fuck!“ keuchte Sie an seiner Schulter, ziehen in den Duft von Lavendel aus seinen Kleidern und old spice deodorant aus seinem Körper, „Holy fuck.“

Er zog seine Finger aus Ihrer Fotze zu ziehen, eine Linie Ihrer Säfte auf Ihrem Bauch, als Emily lehnte sich zurück. Sie wollte ihn in Ihr jetzt. Warum wouldn’t er es einfach tun? Er wollte seinen Schwanz schob Sie zu einem anderen Orgasmus. Sie schob Ihre Arme nach unten um seinen Körper und packte seinen Schritt. Sie fühlte seinen Schwanz, geschwollen, innerhalb. Sie drückte Sie sanft und streichelte. Ryan ließ ein Grunzen und legte eine hand auf den Tisch zu stützen, Sie sich.

Emily schob Ihren Stuhl zurück und sank auf die Knie, zog an Ryan’s jeans. Seinen Knopf knallte durch Ihren Schlitz und die fliege kam wieder rückgängig gemacht. Mit einem Ruck nahm Sie seine jeans nach unten. Sie befreite seinen Schwanz aus seiner Boxer. Ihre dicken, warmen Kopf Stand in einem Winkel, während seine Dicke Welle bedeckt war, in Adern, die sah aus wie Flüsse. Sie lächelte, als ein Raunen Eilte durch Ihr. Sie gekommen war, von diesem Schwanz, und nun hat Sie zu danken, die es für Ihre Existenz.

Streicheln der Welle gebracht, mehr grunzlaute von Ihrem Vater. Glitzernde klare Flüssigkeit blühte in den Schlitz, sprudelt über und tropft auf den Boden. Berührte Ihre Zunge seine Spitze und gereinigt, das restliche Bohnenkraut Flüssigkeit, die hand klammerte sich an ihn. Ryan schüttelte und stöhnte.

„Oh, baby,“ keuchte Er.

Als wäre es ein lollipop begann Sie zu necken und reizen Sie den Kopf, langsam streicheln der Welle. Die klamme Kopf schien zu schwellen, als Sie das Tat. Seinen ball sack hing Balg seinen Schwanz wie ein Kissen, seine Hoden drücken an den Seiten, als wollten Sie entkommen. Sein Haar war begrenzt, nur ein paar graue Strähnen, die gepunktete seinen Schritt ein bisschen wie gras in der Wüste. Es war so heiß, so perfekt, so schön.

Sie couldn’t widerstehen Sie dem Drang nicht mehr, Sie öffnete Ihren Mund und nahm den dicken Kopf in den Mund. Ryan schnappte nach Luft und begann zu stoßen, wie Sie das Tat. Sie ist gestillt, auf dem Kopf, genießen Sie die salzige und weichen Geschmack von seinem Schwanz. Ihre Muschi brannte mit neuem Elan, der verzweifelt den dicken Saft von seinem Mitglied. Ryan begann zu Keuchen und Verschlusszeit, wie Sie spielte mit ihm – brechen Sie ihn zu, die Basis, sexuelle Lust, wo das Reptilien-Gehirn will einfach nur zu Pumpen, seine Gattin voll von seinem Samen. Sie liebte es, zu sehen, dass in Ryan’s Augen.

Dann Zwang Sie Ihre Kehle öffnen und schob den vollen Schwanz in Ihr. Sie geknebelt, Speichel spucken aus dem Mund. Sie hielt es dort, messaging-und es mit Ihrer Kehle als Sie versuchte zu schlucken, die dicken phallus, hatte Sie gezwungen, in es. Wenn Sie couldn’t nehmen es nicht mehr aus, zog Sie sich zurück – aber seine handheld Ihr es, zwingt seinen Schwanz immer tiefer nach unten. Sie couldn’t atmen, Ihr Kopf begann sich zu drehen, als Sie hustete und gurgelte um Ihre Väter’ riesige Welle.

„Oh, baby! JA!“ rief Er, „Einfach so.“

Dann ließ er Los, und Sie zog Weg, Verdoppelung über. Sie hustete, als precum und salvia tropfte aus Ihrem Mund. Sie hob verzweifelt Atemzüge – erleichtert konnte Sie endlich in der Luft. Sie versuchte, etwas zu sagen – züchtigen, ihn für die drückend schwer. Für so egoistisch, so zu schieben, dass Ihr in der Nähe vorbei! Wie konnte er nur?

Was dabei heraus kam war, „Nur fick mich!“

Ryan zog Ihre Hose runter, aus Ihrem vollen, prallen Arsch. Sie konnte fühlen, wie seine Hände Pressen Ihren. Dann Ihr Vater hob Sie auf, sich zu befreien aus seiner jeans, er legte Sie über den Tisch zu klopfen, die Schüsseln mit pasta auf den Boden, zusammen mit einigen Silber tragen und eine vase mit Blumen, die zerbrochen auf dem Boden. Er didn’t scheinen zu kümmern, und auch nicht Emily.

Emily fühlte sich Ryans Schwanz-Folie nach oben und unten Ihren Schlitz, wie er mariniert es in Ihrer Säfte, bevor es bei Ihr zu öffnen. Er Druck. Jedes Feuerwerk in Emily’s Gehirn ging, als Ihr Vater’s Kopf nach Hause kam, versinkt tief in Ihrer warmen, feuchten, einladenden Tor. Sein Schwanz war brennend heiß und schob Ihre Wände beiseite wie ein Güterzug. Schöne Erleichterung entkam Ihrem Mund, als er versenkt sich tief in Ihr, langsam, nach unten drücken, bis die Schmerzen schwirrte in Ihrem Gebärmutterhals. Ihr Körper war elektrisiert mit ihm in Ihrem inneren.

Dann begann er zu stoßen. Wie ein Kolben in seinem Körper hämmerte Ihr, die Wände Ihrer Muschi waren lebendig mit Freude, Fütterung eine explosion in Ihrem inneren, wie er grunzte und stieß über Sie, Ihr Knie drückte gegen Ihre Brust. Die Lust rollte über Sie.

„Oh Gott!!!“ Sie waren die einzigen Worte, die Ihr Gehirn machen könnte, „Oh mein fucking Gott, ja!“

„Gott're perfekt,“ Ryan schnaubte.

Emily loslassen von der Realität, wie Freude spülte über Sie. Jeder Schub brachte ein erotisches Paradies anders als alle anderen. Sie konnte fühlen, wie Ihr Stöhnen entkommen Ihre Lippen, aber Sie waren außerhalb Ihrer Kontrolle. Ihre Beine zitterten, Sie konnte sich kaum halten Ihnen geteilt. Das Vergnügen, gebaut bis in Ihre Fotze wie ein Kessel. Ihre Muschi melkte Ihre Väter“, Hahn für alle war es Wert, pulsiert um ihn herum. Dann den Druck veröffentlicht, wie Sie war, fegte in den Wirren des Paradiso. Wie Dante, der Sie ins Leben gerufen wurde, in das himmlische Reich. Ihre Muskeln in wilden Zuckungen und schrie Sie mit verzweifelter Freude.

„Oh fuck!“ Ihr Vater stöhnte auf, als er weiter zu stieß.

Fuck Recht hatte. Sie brauchte diese ficken so schlecht. Sein Tempo beschleunigte. Sie konnte fühlen, jede Bewegung mit der zehnfachen Kraft nun, jeder Schub gebracht Krampf aus Ihrem Körper, als es überlastet von den reizen“. Ihre Muschi war aber ein Strom von Nektar, Beschichtung Ihrer Väter“, Schwanz. Dann fühlte Sie den ersten Sprung. Sein Schwanz pulsierte in Ihr, er war so nah. Sie setzte sich auf, schob seinen Schwanz tiefer in Ihr auf, und wickelte eine hand um seinen Kopf, zog ihn in einen Kuss. Ihre Lippen trafen sich, als er grunzt, und stößt härter in Ihr. Sie konnte fühlen, wie sein Schwanz in Ihrem Bauch, als Sie an Ihre Wände. Ihr Kuss dauerte eine minute vor Ryan schrie auf und rammte Ihr hart und hielt seinen Schwanz dort explodierte er in Ihrer Wärme. Tentakel, die sich von seiner Liebe, die Jet von seinen Schwanz in Ihre vagina. Sie Schloss Ihre Augen und nahm ein wenig Atem, als Sie spürte die Wärme her überholen, und dann nachlassen.

„Fuck“ Ryan schnappte nach Luft, trat einen Schritt zurück vom Tisch auf und zog seinen Schwanz.

Emily nickte, „ich brauchte das so sehr.“

Emily trat auf den Boden, sanft, als cum begann, läuft Ihr Bein. Sie didn’t-Sorge – Sie wäre in Ordnung. Sie waren immer. Emily hob Ihre Schale aus dem Boden, es gelandet war, mit den spagetti noch drin. Sie legte es auf Ihren Platz und zog Ihre Hose wieder an.

„gonna wash“, fragte Ryan und sah auf seine glitzernden Schwanz war noch halb erigiert.

„Nicht mehr,“ Sie rieb Ihre Muschi durch Ihre Hose, „ich will Sie in mir.“

„Gott, ich Liebe dich.“, keuchte Er.

Sie liebte ihn auch. War es das, was ein perfektes Leben fühlte. Sie zuckte mit den Schultern; Sie war glücklich mit ihm. Sie küssten sich wieder, als Ryan brachte eine neue Schale für sich selbst und einigen Silber tragen zu Essen mit. Sie konnte fühlen, wie sein Sperma quetschen in Ihrem pussy, und Sie liebte dieses Gefühl. Es war wie Liebe war greifbar, und Sie hatte es in Ihrem inneren.

Ryan

Ryan wachte in einem kalten Schweiß. Es hatte über zwei Wochen, da er gehört hatte, von seiner Frau – und Sie hatte ihn gesehen, wie er mit Emily. Er schüttelte den Kopf – nicht wissend, was Sie vorhatte zu tun, war schmerzhaft. Dann fragte er sich, wenn, nur den anderen Tag, als er und Emily hatten gefickt, schön in der Küche, wenn Sie geschlossen hatte, das Küchenfenster. Was, wenn der Nachbar gesehen hat? Ryan nahm einen tiefen Atemzug, gab es wenig Sinn, sich Gedanken über die Zukunft jetzt. Das Bett fühlte sich leer, ohne Susan an seiner Seite – und das Haus fühlte sich leer ohne Jessica, Tyler Clair oder Gnade laufen um ein Schmerz. Wenn tatsächlich – die einzige andere person, die in seinem Haus war die Liebe seines Lebens, seine Tochter, die schlief in Ihrem Zimmer. Warum hatte’t begannen Sie schlafen im gleichen Bett?

Ryan vermutet, dass war noch ein bisschen draußen. Seine Mitarbeiter hatten sich alle gewundert, warum hatte er eine so gute Stimmung der letzten Tage – und er konnte es’t Ihnen sagen. Es wasn’t jeder Weg, Sie würde es verstehen oder gutheißen. Niemand würde. Es war nur Emily und ihn gegen die Welt. Auch Eric schwer werden würde zu sagen, doch würde er mehr Verständnis, hoffte er. Sie waren beste Freunde seit Ihrer kindheit. Nicht zu erwähnen, Emily würde bald aufs college, wo Sie sich treffen würden viel besser Aussehen und jüngere Männer als ihn: Das war eine Wahrheit, die er würde damit Leben müssen. Was auch immer er und Emily hatten; es könnte vorübergehend sein. Aber Temporäre Perfektion war besser als keine Perfektion überhaupt.

Seinen Schwanz winkte zu ihm – der Ruf der Natur erfordern eine Antwort. Er rollte aus dem Bett und stolperte ins Bad, zog seinen Schwanz, und mit dem Ziel auf die Toilette. Die Erleichterung traf ihn sofort, als er entleerte seine Blase in die Toilette für eine halbe minute. Nachdem er schüttelte sich, um sicherzustellen, dass nichts klammerte sich an ihn, sein Schwanz hatte’t gestoppt schmerzende – oder errichten. Er dachte an Emily, die hatte den Nebeneffekt, jetzt, was ihn so starr wie Stein. Er rollte zurück ins Bett – er benötigen würde, um jack off, wenn er wollte, um wieder zu schlafen. Er packte seinen Schwanz mit seiner hand und ließ seine Gedanken Wandern direkt zu seinem Wunsch. Er begann zu streicheln.

Es fühlte sich gut, als stellte er sich selbst in die Küche, schob seine Körpermassen, die tief im inneren Emily. Ihr Stöhnen waren wie Musik – die Art, inspiriert die Seele. Vorher, in Ihr Schlafzimmer hatte, war Sie so weich, so perfekt. Ihr Körper war geschmeidig und glatt – Ihre Augen so grün wie Smaragde starrten auf ihn zurück. Selbst als er eingedrungen waren, Ihr Blick hatte ihn eingedrungen. Er blieb stehen, als ein glob precum verschüttet unten seine Welle, Beschichtung mit seinen Fingern in einer kalten, klebrigen Flüssigkeit. Vielleicht konnte er Sie aufzuwecken, Sie jetzt – genießen Sie Ihre Haut geschmeidig und warm Muschi nun. Seinen Schwanz mit verbrannt Wunsch – es würde leichter sein, beenden Sie einfach selbst aus.

Er rollte wieder aus dem Bett und wischte sich seinen Schwanz auf die decken. Es's nicht, wie Susan würde mehr zu kümmern. Er zog seine Boxershorts und schlüpfte aus der Tür. Er didn’t wissen, warum war er so ruhig ist. Er wollte schon zu wecken. Ihre Tür gehängt angelehnt am Ende des Saales, schob er es zu öffnen und nach innen zu schauen. Dort lag Sie, in Ihrem rosa T-shirt und lose Unterwäsche. Schnell schlafen – Ihre Brust stieg und fiel mit Ihre Atemzüge – Ihr braunes Haar breitete sich über Ihr Kissen. Es war zu beobachten, wie eine Löwin Schlaf. Der Löwe hatte, stürzte sich auf sein Herz und Riss es aus seiner Brust, und nun hielt es zwischen diese perfekten, geschmeidigen Schenkel. Seinen Schwanz verbrannt. Er ignorierte es ö he couldn’t wecken. Sie war zu perfekt.

Die Abkehr Ryan geleitet, die Treppe hinunter in Richtung Küche. Seine precum hatte, getränkt durch die front in seine Boxer, aber sein penis hatte sich schließlich entspannt, Flop nach unten auf das Kissen unten. Er war dankbar, als das brennen nachgelassen, aber seine Gedanken rasten mit sexuellen Gedanken, die drohten rückgängig zu machen, die Fortschritte. Er sollte beendet haben, sich in das Schlafzimmer und ging zurück zum Bett. Er öffnete den Kühlschrank und rückte seine Bälle. Der Kühlschrank war relativ leer – Einkaufen würde morgen sein. Er sah die heiße Schokolade auf den Tresen, aber Ryan hatte keine Lust zu einem Klischeeé.

Schließlich ließ er sich auf ein Glas Milch, als die Tür des Kühlschranks geschlossen, sah er sich in der Edelstahl-Reflexion. Seine gespickt Haar umrahmt sein Gesicht schön und sein glattrasiertes Gesicht war Dünn und Hager – irgendwie seinen Bauch verschwunden. Er hatte Gewicht verloren, zum ersten mal in zehn Jahren. Er kümmerte sich wieder. Das war alles, was Emily wollte er Ihr geben das beste von sich selbst – und das bedeutete, was eine verdammt.

Er powered sich zurück die Treppe hinauf nach seinem Glas Milch, würde er masturbieren und zu Bett gehen. Dann sah er Ihr wieder schlafen. Er trat in Ihr Zimmer, und seine hand rutschte nach unten auf seinen Schwanz – Sie war so friedlich, so schön. Ihr Körper war der altar, auf dem er verehrt. Die brennendes Gefühl um seinen Schaft wieder entzündet, und seine harten-on kehrte mit einem fury. Wie falsch war es um Sie aufzuwecken, nur für einen fick?

„Hey kiddo“, flüsterte Er, als er kniete neben Ihr nieder.

Sie stöhnte, „Daddy?“

„Hey,“, lächelte Er.

„Warum bist du in meinem Zimmer?“, fragte Sie heben Ihren Kopf aus dem Kissen.

Was für eine Frage. Die Antwort war ‘I want to fuck you’ aber irgendwie Klang einfach nur falsch. Entsetzlich irredeemably falsch.

„ich hatte eine Frage?“ sagte Er.

„Können’t es warten, bis morgen?“ Sie rieb sich den Schlaf aus Ihren Augen.

„tut mir Leid, ich nehme an Sie haben könnte.“

Sie setzte sich auf die Bezüge Driften aus Ihrem Körper. Auch in den lockeren Schlafanzug an, Ihr Körper rief nach ihm, von einem Ort der absoluten Perfektion. Sie versprach, die Göttlichkeit mit Ihren Augen, und das Paradies mit Ihrem Körper. Ryan war neunundvierzig, und hier war ein neunzehn-Jahr-alten Schönheit. Wenige Männer waren so glücklich wie Ryan war – und noch weniger waren als geil.

„Ist alles in Ordnung?“ Emily gähnte. „Sie haven’t gehört von der Mutter Sie haben.“

Er schüttelte den Kopf, „noch Nicht.“

„Nun, das’s gut. Also, warum sind Sie hier?“

„ich habe ein Problem, ich dachte, Sie könnte lösen helfen.“

„Problem?“

Ryan’s Schwanz war noch steif genug, um pierce Stahl. Es fühlte sich fast, als ob sein Mitglied könnte explodieren von seinem Körper-in seiner Verzweiflung, um im inneren von Ihr. Er bückte sich und rückte seine mühsam aufrecht Umfang, als er versucht, Sie zu finden, keine-falsche Art zu Fragen für sex. Ihre Augen weiteten sich, und dass coy, schelmischen lächeln überquerte Ihr Gesicht.

„Die Küche war vor ein paar Tagen, war’t es?“, fragte Emily.

„ich kann damit umgehen, mich,“ Ryan Stand auf.

Emily schüttelte den Kopf, „Nein, zu bleiben.“

Sie lehnte sich zurück auf Ihr Bett und zappelte mit den Zehen in Ryan’s-Richtung. Sie zog Ihr lila Tanga von Ihrer Taille und schob es nach Ihren Beinen, treten Sie auf den Boden vor dem verschwinden wieder auf Ihr Einzelbett und verbreiten Ihre schöne, glatte Beine zur Seite. Ein rosa Schlitz erreichte zwischen Ihre Schenkel, ruft Ryan.

Ryan’s Seele brach, butterflied fuhr über seinen Bauch, als Liebe und Mitgefühl für Emily erfüllte seine Seele. Sie war so perfekt. Ryan zog seine Boxer nach unten und ließ Sie fallen auf den Boden, wo seine dicken Kopf tropfte mit precum. Ihrer Brüste erreichte durch Ihr rosa T-shirt, und er wollte Sie fühlen, und berühren Sie Sie. Schiebe auf dem Bett zwischen den geöffneten Beinen lehnte er sich nach vorne – seinen Schwanz Pochen in Erwartung.

Er lief eine hand unter Ihr Hemd und umfasste sanft Ihre Brüste, zog Ihr T-shirt bis mit der anderen hand. Er küsste Ihren Bauch – Sie kicherte ein wenig. Dann arbeitete er seinen Weg bis zu den Spitzen auf Ihre Brust, den schönen vulkanischen Felsen, die begeistert seinen Wunsch. Brüste, wo solche banalen feminine Dinge, und doch eine der schönsten. Er hinterließ einen Kuss gepflanzt zwischen Ihre perfekte, geschmeidige Hügel. Er sanft genährt, die auf einer Ihrer Brustwarzen. Er bekam einen wohlwollenden Seufzer von seiner Tochter.

„Oh Gott“, flüsterte Sie.

Ryan geschlafen hatte genug Frauen in seinem Leben zu wissen, die Gefahren, sich im trockenen. Auch wenn er didn’t, die er liebte, Hör-Emily’s Keuchen. Er etwas nach unten über Ihre rosa Vorsprung, sanft, aber fest. Ein Quietschen, brach aus über ihm, als er messaged Ihre andere Titte mit seiner hand. Sie waren perfekt, passend in seine Handfläche perfekt, fast, als wären Sie für ihn gemacht – oder vielleicht sind Sie für einander gemacht wurden.

„Don’t stop“, flehte Sie.

Er didn’t. Er messaged, gestreichelt und geleckt bis Ihr Körper zitterte unter ihm, und Ihr Flüsterton verschwand in lautes Keuchen der Zulassung. Sie ergriff die Rückseite des Kopfes, halten Sie nach unten auf Ihre Nippel als sich Ihr Körper begann sich zu verkrampfen. Sie ließ heraus einen Schrei. Einen Orgasmus wickelte sich um Sie, Spülen Ihr Gesicht ein tiefes rot, als Sie sich in wilden Zuckungen unter ihm. Ryan’s Schwanz schrie vor verlangen nach Aufmerksamkeit, aber er wusste, dass er wouldn’t lange dauern. Precum war schon tropfte von seiner Spitze in langen klebrigen Fäden.

Er Stand wieder auf und ging in die Knie. Ihre Klit war Sekt von Orgasmus, tropft Nektar sickerte in das Laken unter Ihr. Ihr Duft füllte seine Nase, und er liebte es, liebte es. Er beugte sich vor und küsste Ihre Schamlippen, als könnte er Ihre Lippen. Er schob seine finger in die über ihn, berühren Ihre Samen mit einem Seufzer der Zustimmung.

Die Qualen, hält sich selbst zurück, war überwältigend, aber die Klänge der Ihr Stöhnen waren so schön, da er betrunken Ihr frei fließenden Nektar und küsste Ihre pussy mit der Leidenschaft, die nur zwei Liebhaber erreichen konnte. Er leckte Ihre öffnung, Schiebe seine Zunge um Ihr wohl, als er Ihre Klitoris spielte. Versinkt seine Zunge in, Emily schrie auf. Er fuhr Fort zu trinken Ihren Nektar, bis Ihr Körper begann zu Beben, und Ihre Hände packten seinen Kopf und schob ihn in Ihre Klitoris, zog Sie Ihre Hüften gegen seine Zunge. Sie sang, eine schöne, schwärmerische Melodie von extasy, als Ihr Körper zuckte unkontrolliert. Er liebte Ihre Orgasmen; Sie waren so intensiv – so schön.

Ihr Sperma sickerte in seinen Mund, und er betrunken von der ambrosia, als wäre es seine Letzte Mahlzeit, und dann er kroch zurück auf sein Bett und legte seinen tropfenden Schwanz vor Ihre Feuchte öffnung. Sie zitterte noch von Ihrem letzten Orgasmus, als er schob sich in Ihre. Sein Schwanz war eingehüllt in eine selige Wärme, als Ihre pussy nahm seinen Gurt, hüllt es in ein Liebhaber’s Umarmung.

„Oh, Daddy,“ Emily schnappte nach Luft.

Er nur über verloren Sie Recht. Er hielt seine gelassenheit für eine minute, bevor er begann zu Pumpen und Stichwaffen. Sein Schwanz glitt in und aus Ihrer Fotze, jedem Schub brachte ihn einen Schritt näher zum Paradies. Ihre Hüften bewegten sich mit ihm, und Ihre Muschi gestillt seinem Schwanz, als Sie sich zusammen. Ryan schwebte über Ihr, als er angetrieben seinen Schwanz in die und aus der Emily. Ihre grünen Augen starrte ihn an, den glühenden Wunsch in Ihnen. Ihr Mund Stand offen und Ihre Brust hob sich mit jedem Schub. Wie die Symphonien von Bach oder Mozart, Ihre Stimme stieg und fiel mit der Leidenschaft fuhr er in Ihre.

Ihr Körper war schweißgebadet, er konnte fast hören, Ihr Herz Pfund. Das lächeln, das zerrte an der Ecke der Mund war unwiderstehlich. Ihre Muschi beschichtet ihn mit Ihren Flüssigkeiten, der Klang der sein Körper knallte gegen die ihrigen, die den Raum füllte so sicher, wie sein Schwanz füllte Sie.

„Fick mich!“ der Wunsch war, platzen aus Ihrer Stimme, „Fick mich härter!“

Ryan Schub härter, schneller. Er konnte spüren, wie seine Muskeln Schmerzen vor Anstrengung, aber es war so ein perfektes Gefühl. Er spürte seinen Höhepunkt kommen, das Gebäude in die Basis der seinen Schwanz. Es war wie ein Tier, das fahren gegen seine Prostata, versuchte, zu entkommen. Sein penis schwoll an; Ihre Augen weiteten sich.

„ich will das“, flehte Sie, „ich will es, Papa!“

Es war alles, was er tun konnte, nicht zu fallen auf der Oberseite von Ihr. Sein Schwanz sprang in Ihr – er zog seinen penis aus Ihr und packte Sie mit seiner hand, als er Sie streichelte, schnell und hart.

„Fuck!“, schrie Er.

Sein Schwanz sprang in seine hand, und einen Augenblick später Ranken heißen weißen Sperma Schoß aus seinem Tipp, Spritz-Emily’s Bauch. Einen zweiten spurt landete knapp unter Ihre Titten. Den Dritten platzen brachen aus, als Ryan feuerte, wie es landete auf Ihrer linken Brust tropfte wie ein Vulkanausbruch. Der rest seiner vollgespritzt auf Ihren Magen, der glitzernde Wärme seiner Liebe glänzte auf Ihren flachen Bauch. Er dann stieß seinen Schwanz wieder in Ihre pussy und fertig, was wenig übrig war in Ihr, keuchend, wie er es Tat.

„Fuck!“, keuchte Er, „Fuck!“

Seinen Herzschlag in seinen Ohren wie Trommeln.

„Fuck yeah,“ sagte Emily läuft ein finger durch das Sperma auf Ihre Brust, „Gutes Ziel.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*